Haben Vögel einen Bauchnabel?

SÄUGETIERE haben einen Bauchnabel, klar - denn an dieser Stelle war im Mutterleib die Nabelschnur befestigt, über die der Embryo und später der Fötus von der Mutter mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt wurde. Nach der Geburt fällt die Nabelschnur ab, die offene Stelle am Babybauch verschließt sich, übrig bleibt als eine Art Geburtsnarbe der Bauchnabel. Doch auch Küken haben - wenn man ganz genau unter den Federn in der Bauchmitte nachschaut - einen Bauchnabel. Grund: Auch im Ei versorgt eine Nabelschnur den Vogelembryo mit Nährstoffen, in diesem Fall kommen sie nicht direkt aus dem Kreislauf der Mutter, sondern aus dem Eidotter. Der Vogel-Bauchnabel verwächst allerdings sehr schnell und ist beim ausgewachsenen Tier nicht mehr zu erkennen.